Das Team der pädagogischen Mitarbeiter

Das pädagogische Team der Offenen Ganztagsschule der Rudolf-Hildebrand-Schule besteht aus 9 Erziehern*innen als Gruppenleitungen, eine Teamkoordination, ein Helfer im Erziehungsdienst. Ergänzt wird das Team durch 10 geringfügig Beschäftigte und eine ÖgB zur Unterstützung im Gruppenalltag.

Konzeptionell bilden je zwei oder drei Klassen des gleichen Jahrganges eine sogenannte Flurgemeinschaft oder ein Flurteam. Leider ist es uns räumlich nicht bei allen Ganztagsklassen möglich, dass die Teams auch auf einem Flur liegen. Einmal wöchentlich findet ein Treffen der Flurgemeinschaft statt, an dem alle lehrenden und pädagogischen Kräfte teilnehmen. In dieser Teamzeit wird sich ausgetauscht, gemeinsame Aktivitäten werden geplant und Schulisches organisiert.

Die pädagogischen Mitarbeiter*innen der AWO treffen sich ebenfalls einmal wöchentlich, um sich auszutauschen und Organisatorisches zu besprechen.

Kontakt zur Koordinatorin der OGS

Die OGS, bzw. Frau Stam, ist

  • Montag – Donnerstag von 8:00 – 16:00 Uhr 
  • Freitag von 8:00 – 15:00 Uhr

unter folgenden Nummer zu erreichen: 0211 – 8927385

oder E-Mail:  jessica.stam@awo-duesseldorf.de

Ferienprogramm findet in der Regel statt in …

  • … der 1. Woche der Osterferien
  • … den ersten drei Wochen der Sommerferien
  • … den gesamten Herbstferien
  • weitere Brückentage oder Pfingstferien werden teilweise durch eine Betreuung abgedeckt. Dies entnehmen Sie bitte der Terminliste.

Die OGS schließt an 30 Tagen im Schuljahr.

Zur Bestellung der Busse und zur Planung des Ferienprogramms sind wir auf die Anmeldungen der Kinder angewiesen. Einen Anmeldebogen erhalten Sie im Vorfeld nach Hause. Bitte geben Sie diesen vollständig ausgefüllt Ihrem Kind zurück in die Schule. Alternativ können Sie auch zusätzlich eine E-Mail an jessica.stam@awo-duesseldorf.de  versenden. Nur rechtzeitig eingegangene Anmeldungen können berücksichtigt werden. Kinder, die neu an unsere Schule kommen, dürfen ab dem 01.08. des jeweiligen Jahres teilnehmen. Falls Kinder der 4. Klasse über den 31.07. hinaus am Ferienprogramm teilnehmen sollen, melden Sie sich bitte im OGS Büro.

Das Ferienprogramm gestaltet sich durch Ausflüge, Themenwochen und Besuchen von Experten zu einem Thema.

Im angebotenen Ferienprogramm bieten wir ein Frühstück, sowie ein Mittagessen an. An Ausflugstagen kann es auch ein Lunchpaket geben, welches Sie im Sommer gerne durch Getränke ergänzen können. Es ist jedoch nicht nötig Ihrem Kind etwas zu essen mitzugeben.
Die OGS ist in den Ferien montags bis donnerstags von 8:00 bis 16:00 Uhr geöffnet und freitags bis 14:00 Uhr. Bei weiten Ausflügen kann ein OGS Tag auch bis 18:00 andauern, darüber werden Sie rechtzeitig Informiert.

Rhythmesierter offener Ganztag
Ganztag bedeutet Zeit für mehr….

Merken

  • … Kommunikation
  • … individuelle Förderung
  • … Spiel und Bewegung
  • … besondere Interessen und Talente
  • … miteinander.

Merken

Lernen findet nicht nur im klassischen Unterricht, sondern auch darüber hinaus in den verschiedenen Phasen der Schultages, beim Spielen, beim Mittagessen oder bei zusätzlichen Angeboten durch pädagogische Mitarbeiter, außerschulische Anbieter oder Lehrer*innen statt.

Um diesem Lernen einen Rhythmus zu geben haben wir uns an der Rudolf-Hildebrand-Schule für das Konzept der „Rhythmesierten Ganztagsklassen“ entschieden. Das bedeutet, dass alle Kinder einer Gnaztagsklasse den ganzen Tag über zusammen sind und dass Unterricht auf den Vormittag und den Nachmittag verteilt wird. Diese zeitliche Gliederung bzw. Rhythmesierung lässt sich am Wochenplan der Ganztagsklasse ablesen.Merken

Der Tag in einer Ganztagsklasse…
  • … beginnt für unsere Schüler*innen mit dem offenen Anfang. Das heißt, die Kinder haben von 8:00 – 8:30 Uhr die Möglichkeit, in den Räumen ihrer Ganztagsklassen anzukommen, zu spielen oder Dinge zu besprechen.
  • … von 8:30 Uhr bis 13 Uhr werden die Schüler*innen von einem Team aus pädagogischen Mitarbeitern*innen und Lehrkräften betreut. In einigen Unterrichtsstunden ist der pädagosche Mitarbeiter*in gemeinsam mit der Lehrkraft in der Klasse tätg.
  • … nach den Unterrichts- und Förderstunden, geht es mit den pädagogischen Mitarbeitern*innen um 13 Uhr zum Mittagessen
  • …. eine Mittagspause besteht von 13-14 Uhr, so dass die Kinder nach dem Essen noch spielen können.
  • … von 14:00 – 15:30 Uhr folgt an einigen Tagen ein weiterer Unterrichtsblock.
  • … die Abschlussrunde um 15:30 Uhr bietet allen noch einmal die Gelegenheit den Tag zu reflektieren und gruppendynamische Aktionen durchzuführen.
  • … um 16 Uhr starten die Busse für die Rückfahrt.

Die Schüler*innen haben die gleiche Stundentafel, wie die Kinder in den Halbtagsklassen. Statt Hausaufgaben gibt es individuelle Lernzeiten, die bei uns in den Vor- und Nachmittag integriert werden. Auf diese Weise haben die Schüler*innen mehr Zeit in der Schule für die Bearbeitung der Teilarbeitspläne.

Im Unterricht werden die Lehrkräfte teilweise durch Bildungsanbieter unterstützt, z.B. im Fach Musik durch eine Musikpädagogin der Musikschule Düsseldorf. Neben diesen an den Unterricht gebundenen Angeboten haben die Kinder auch die Möglichkeit, je nach Interesse und Neigung zwischen verschiedenen Angeboten wie Schach, Trommeln, Flöten, Yoga, Garten, Theater und viele andere zu wählen. Diese Angebote werden von den Bildungsanbietern eigenverantwortlich durchgeführt.

Der Tagesablauf ist geprägt durch einen Wechsel von Konzentrations-, Bewegungs- und Entspannungsphasen:

Angebote in der OGS

Es finden verschiedene Angebote statt, aus denen die Kinder und Eltern im Rahmen des Stundenplanes halbjährlich wählen können.

Folgende Angebote gibt es zur Zeit an unserer Schule:

  • Modellieren mit Lina Franko – Zeit

Ein Knet – und Modellierangebot, vorzugsweise für die jüngeren Schüleri*innen. Das Anbegot soll für eine Verbesserung der Feinmotorik sein und das Selbstbewusstsein im kreativen Schaffen unterstützen.Merken

Merken

  • Basteln mit Christel Malzahn

Kreatives Gestalten mit unterschiedlichen Materialien zu kindernahen Themen.

Merken

Merken

  • Flöten und Musik mit Bianca Steinman und Elena Ackermann

In Unterstützung mit der Musikschule erwerben die Schüler*innen erste Kenntnisse im Bereich der Musik und Instrumente. Es werden gemeinsam Musicals erarbeitet, Rhythmustechniken erworben und erste Flötenlieder gelernt.

Merken

Merken

  • Natur und Tier

Die Brücke 2000 ermöglicht es uns seit einigen Jahren, dass alle zwei Wochen zwei Gruppen von mit je 8 Kindern zum Gutshof Niederheid fahren, um dort einen Umgang mit Tieren und der Natur zuerleben. Die Kinder helfen bei der Pflege und der Fütterung der Tiere auf dem Hof und machen erste Erfahrungen im Bereich des Reitens.

Merken

Merken

Menüplan

Bei der Menüplanung und Bestellung werden die Wünsche der Kinder mit einbezogen. Im Wechsel darf jede Klasse bei der Menübestellung mitwirken. Unsere Gruppen werden beliefert von Ess-Press aus Hilden. Hier können Sie die aktuellen Menüpläne einsehen.

Merken